Heideschleife Fischbeker Heide

7,3 km Rundweg am Rande Hamburgs

Die Osterfeiertage nutzen wir, um endlich mal wieder zu dritt im Windundwetterwandern-Team zusammen zu wandern. Dazu hatten wir dieses Mal eine der neuen Heideschleifen ausgewählt. Es sollte auf knapp über 7 km durch den Süden von Hamburg gehen.


Wir trafen uns an dem entsprechend für die Wanderung empfohlenen Parkplatz in der Fischbeker Heide. Von dort aus war das neue geschwungene weiße „h“ auf schwarzem Hintergrund bereits gut zu sehen.

Heideschleife Wegweiser in Fischbek
Unsere Beschilderung für heute

An diesem Punkt starteten wir auf unsere Wanderung der Heideschleife, welches auch der Startpunkt für den bekannten Heidschnuckenweg ist. Der 223 km lange Weg durch die Lüneburger Heide gilt als einer der schönsten Wanderwege Deutschlands. Eben diesen passierten wir dann während der Wanderung auch immer mal wieder. Aber heute konzentrierten wir uns tatsächlich ganz auf die Heideschleife. Bei diesigem, aber trockenem Wetter machten wir uns auf den Weg.

Auf abwechslungsreichen Wegen unterwegs.

Durch das hügelige Heidegelände, mit großen offenen Flächen, aber auch entlang des Waldes führte uns der Weg zuerst in Richtung Segelflugplatz. Dort war trotz des sehr bedeckten, aber trockenen Wetters reger Flugbetrieb. Die Landschaft war hügeliger als erwartet und von einigen Stellen hatten wir eine gute Aussicht über die Fischbeker Heide. In der Ferne konnten wir bereits die kleinen verschlungenen Wege sehen.

Relativ schnell haben wir allerdings die Orientierung verloren und folgte einfach dem sehr gut ausgeschilderten Weg mit dem geschwungenen „h“. Wir durchquerten einige sandige Pfade, liefen über Baumwurzeln und mussten – für norddeutsche Verhältnisse – Berge erklimmen. Insgesamt schafften wir es bei der Wanderung fast 200 Höhenmeter zurückzulegen.

Unser Pfad verläuft mitten durch die Heidelandschaft.

Obwohl wir uns für eine eher kurze Wanderung entschieden hatten, durfte das Picknick nicht fehlen. Dazu ließen wir uns auf einer Bank – praktischerweise mit Tisch – am Randes des Sportplatzes nieder, und ließen uns das Picknick schmecken. Auch eine kurze Wanderung macht hungrig.

Nach der Stärkung hatten wir nur noch knapp 2,5 km auf der Heideschleife Fischbeker Heide vor uns. Da wir ja geübte Wanderer sind, fiel uns die Strecke natürlich sehr leicht. Dennoch ist die Strecke sehr zu empfehlen. Sie bietet viel Abwechslung, verläuft durchaus auch mal ab von den normalen Wegen, es gibt Berge und Täler und die Beschilderung ist super.

Die gute Beschilderung führt uns wieder zurück zum Parkplatz.

Kurze Zeit später hatten wir schon den ersten Parkplatz in Sicht. Wir liefen noch ein kleines Stück weiter zu unserem Parkplatz und nutzen die Gelegenheit zur Planung für weitere Wanderungen – vielleicht den Heidschnuckenweg, andere Heideschleifen? Seid gespannt was als nächstes ansteht.

Trocken und zufrieden kamen wir nach knapp 2 Stunden und 7,3 km wieder am Auto an und machten uns auf den Heimweg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.