Auf der Blaubeer-Route zu den Externsteinen

Die Externsteine bei Horn-Bad Meinberg sind eine faszinierende Felsformation im Teutoburger Wald. Auf der ca. 6 km langen Blaubeer-Route wandert man nicht nur an den Felsen vorbei, sondern auch über Hügel und Täler im Wald. Und sobald man sich etwas von den Externsteinen entfernt und den Trubel hinter sich lässt, kann man die umliegende Natur wunderbar genießen.


Die Externsteine standen schon lange auf meiner „Bucket-List“ und als mein Freund und ich uns Ende Februar 2022 auf den Weg machten, um Freunde in Ostwestfalen-Lippe zu besuchen, wusste ich direkt, dass wir hier einen Zwischenstopp einlegen mussten.

Wir hatten uns im Vorfeld die ca. 6 km lange Blaubeer-Route ausgesucht, die mit einem „B“ markiert ist und vom Parkplatz einmal durch das angrenzende Waldgebiet, vorbei am Highlight Externsteine und zurück zum Parkplatz führt.

Der erste Wegweiser führte uns in ein Stück Wald an einem Teich. Doch dann wurde es etwas schwieriger zu erkennen welchen Weg wir nehmen mussten, also teilten wir uns erst einmal auf und gingen in verschiedene Richtungen auf die Suche nach einem Wegweiser.

Als wir dann endlich den richtigen Wegweiser gefunden hatten, wurde es deutlich leichter den restlichen Markierungen zu folgen. Immer hinter dem weißen „B“ auf schwarzem Grund hinterher, liefen wir durch den Teutoburger Wald und waren überrascht wie ruhig es hier war. Denn am Parkplatz war einiges los gewesen und so genossen wir das Wandern in Stille.

Wir kamen an einem kleinen Stück Heide (der Bergheide) vorbei, das mich direkt an einige Teile der Lüneburger Heide erinnerte, auch wenn die Hügel hier deutlich höher waren. Es ging weiter durch den Wald, in dem man noch viele Hinterlassenschaften der großen Stürme der vergangenen Woche entdecken konnte: entwurzelte und umgestürzte Bäume und sogar noch etwas Schnee.

Wir erreichten nach der Ruhe im Wald den Bärenstein von dem man eine tolle Aussicht auf die Externsteine hat. Zu diesen führte uns der Weg weiter und wir waren sehr froh, diesen entspannten Weg gegangen zu sein, denn bei bestem Wetter hatten nicht nur wir dieses Ausflugsziel gewählt. Durch einen weiteren Waldabschnitt kamen wir zurück zum Parkplatz, der inzwischen noch voller geworden war. Glücklich und zufrieden mit dieser empfehlenswerten Wanderung ging es dann weiter gen Süden zu dem Besuch bei unseren Freunden.

Insa

32 Jahre, aus der Nähe von Bremen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.